Blog

birkenhof blog2140
birkenhof blog1621
 

18. August 2016 Richtfest Küchenanbau

Der Segen für unseren Neubau

Am 18. August 2016  war es soweit. Nach monatelangem baggern, buddeln, Sand schippern und Steine schleppen seitens der fleißigen Handwerker konnten wir unser Richtfest feiern.  Mit Blick auf die letzten Wetternachrichten wurde entschieden, wir feiern draußen. Unsere Geländewerkstatt baute Tische und Bänke auf und mittags wurde der Richtkranz geliefert.IMG 8910a 
Die Zimmerleute erledigten die letzten Arbeiten und schmückten das Dach mit dem Kranz.
Um 15:30 Uhr versammelten sich alle Bewohner, Mitarbeiter, Bauarbeiter und Gäste vor dem Neubau. Nach kurzen Ansprachen durch unseren Geschäftsführer, Herrn Hitz, und unseren Architekten, Herrn Fröhlich,  wurde das Wort an den Zimmermann übergeben. Dieser sprach den Richtspruch und bat damit traditionell um Gottes Segen für unseren Neubau. Nach einem gemeinsamen Lied feierten wir anschließend bei Kaffee und Kuchen ein schönes Richtfest.

An dieser Stelle möchte sich die Lebensgemeinschaft Birkenhof noch einmal bei allen Handwerkern für die sehr gute und fristgerechte Arbeit bedanken.

Der Richtspruch

...es wird eingeschenkt!

...es wird eingeschenkt!

Prost!

Prost!

Unser Geschäftsführer

Unser Geschäftsführer

...unser fröhlicher Architekt!

...unser fröhlicher Architekt!

Zum Wohl

Zum Wohl

Applaus

Applaus

...die Feiergesellschaft

...die Feiergesellschaft

...stosset an!

...stosset an!

Architekt Fröhlich mit einem besonderen Geschenk!

Architekt Fröhlich mit einem besonderen Geschenk!

...unsere Nachbarn vom Bauckhof Stütensen- Danke!

...unsere Nachbarn vom Bauckhof Stütensen- Danke!

Dankesworte von der Bewohnervertretung

Dankesworte von der Bewohnervertretung

Bauprojekt Küchenanbau - der Neubau wächst


Nach dem Bagger folgt der Betonmischer!

In der 16 KW war es soweit. Der nächste Bauabschnitt konnte beginnen.

Der Betonmischer im EinsatzDer Betonmischer rollte an. Zuerst wurden die Schächte der Versorgungsrohre mit Beton gefüllt und das Ganze wieder mit Sand aufgefüllt sowie geglättet. Im zweiten Schritt wurde alles mit einer großen Folie abgedeckt – die sogenannte Sauberkeitsschicht. Darüber kam noch die Bewährung in Form von Stahl und letztendlich  der Betonguss, sodaß am Ende des Tages eine große glatte Fläche- die Bodenplatte vor uns lag. Aus der Ferne sah es ein wenig wie eine große Eisbahn aus. Nun mussten wir ein paar Tage warten damit der Beton aushärten konnte. Es folgte das Fundament und dann legten die Kollegen von Lorenzen ab dem 2 Mai so richtig los.wie siehts hier denn aus

In kürzester Zeit war das Mauerwerk hochgezogen: Gefühlt, fast über Nacht, stand auf einmal der Rohbau da und es ging zügig mit dem Dämmen und Verklinkern weiter.
Parallel wurden im Altbau die alten Küchenelemente entfernt, der Durchbruch zum Neubau gemacht und auch hier wurde der Boden ausgetauscht und begradigt.
Seit dem 19 Juli hat unsere neue Küche nun auch endlich ein Dach über dem Kopf. Dies gab den Startschuss für den Trockenbauer.

Nun warten wir alle auf das Richtfest am 18. August. Und das Beste ist, wir liegen immer noch voll im Timing...

 

Die Bodenplatte wird gegossen

Die Bodenplatte wird gegossen

Es geht los

Es geht los

Der Bau wächst

Der Bau wächst

...immer weiter

...immer weiter

Im Altbau gibts noch viel Arbeit

Im Altbau gibts noch viel Arbeit

Raus mit dem Schutt

Raus mit dem Schutt

Sieht doch gleich besser aus

Sieht doch gleich besser aus

Lila Fenster

Lila Fenster

Jetzt wird gedämmt und verklinkert

Jetzt wird gedämmt und verklinkert

Von aussen schon ganz hübsch

Von aussen schon ganz hübsch

Dacharbeiten

Dacharbeiten

Bald Ist Richtfest

Bald Ist Richtfest

5. Juni 2016 Tag der offenen Tür

Der Wettergott meinte es gut mit uns und die Sonne schien!

Die Tage zuvor ließen uns immer wieder bang zum Himmel schauen wir suchten lange vergebens die Sonne. Pünktlich zu den bereits am Freitag beginnenden Vorarbeiten kam sie aber raus und am Sonntag konnten wir unsere Gäste bei herrlichstem Wetter begrüßen. Um die kulinarischen Genüsse kümmerte sich der hauseigene Grill- und Waffelstand.

Die Grill Crew

Für weitere Gaumenfreuden sorgte das „Café Himmelhoch“ mit interessanten und leckeren „Bioeisgeschmacksvariationen“ und die selbst gebackenen Kuchen unserer Landfrauen.
Viele Aktionen und Programmpunkte sorgten dafür, dass die Zeit „wie im Flug“ verging. Für unseren kleinen Besucher gab es Popcorn über dem offenen Feuer, eine Riesenschaukel und die Zauberhexe „Finsel“ ließ einiges verschwinden und malte den Kindern jedes gewünschte Motiv auf Gesicht und Arme. Bei der Kinderschmiede der Schlosserei Dewald durfte mit Hammer und Amboss gearbeitet werden und nebendran versuchten sich „Groß“ und „Klein“ an der Torwand. Mit unserem neuen Freizeit-Mobil für 3 Personen, gespendet vom „Förderverein Birkenhof“, dem Trimobil“ konnte man sich über das Gelände chauffieren lassen.

Abgerundet wurde das Angebot von der Korbflechterei Kruse und dem Honigstand von „Maler Gäbel“. Die Werkstätten des Birkenhofs gaben bei diversen Arbeitsvorführungen Einblick in die tägliche Arbeit und Führungen durch die Wohnhäuser in den Lebens- und Wohnbereich. Eine Führung durch unsere Großbaustelle „Küchenanbau“ gab es durch den Architekten Herrn Fröhlich persönlich. Frau Lenninger führte „Unwissende“ in die Eurythmie ein und es ist nicht nur, wie die Allgemeinheit oft denkt, den „Namen tanzen“.

Ein ganz besonderer Dank geht dieses Jahr an den Kinderchor der Grundschule Neetze. Unter der musikalischen Leitung von Frau Bumiller und Frau Gruber sangen die Kinder 30 Minuten aus ihrem umfangreichen Repertoire.

Danke möchten wir auch der Freiwilligen Feuerwehr Neetze sagen, die mit vielen kleinen Aktionen die Aufmerksamkeit auf sich zog und sich bei der Hitze nicht scheute, in voller Montur schweres Werkzeug und Atemschutzgerät vorzuführen.


Für gute Stimmung sorgte das musikalische Rahmenprogramm mit Eric Paisley. Auf seiner Gitarre gab er Oldies und Evergreens zum Besten und der eine oder andere Song animierte zum Mittanzen.
herrliche Sonne volles Haus
Herzlichen Dank an alle helfenden Hände und die zahlreichen Besucher, die mit uns zusammen zum guten Gelingen dieses schönen Festes beigetragen haben. Wir freuen uns schon jetzt auf das nächste Jahr.

 

Chor Grundschule Neetze

Chor Grundschule Neetze

Feuerwehr In Montur

Feuerwehr In Montur

Feuerwehr mit Schwerem Gerät

Feuerwehr mit Schwerem Gerät

Guten Appetit

Guten Appetit

Korbflechterei Kruse

Korbflechterei Kruse

Landfrauen Kuchen

Landfrauen Kuchen

Maler Gäbel mit Honig

Maler Gäbel mit Honig

Schmied Dewald

Schmied Dewald

Training für EM

Training für EM

Unser Info Stand

Unser Info Stand

kühle Getränke

kühle Getränke

Spannende Motorrad Gang

Spannende Motorrad Gang

unser Trimobil Im Einsatz

unser Trimobil Im Einsatz

lebhaftes Interesse an der Feuerwehr

lebhaftes Interesse an der Feuerwehr

Eis von Cafe Himmelhoch

Eis von Cafe Himmelhoch

Die Zauberhexe

Die Zauberhexe

Lebensgemeinschaft Birkenhof e.V.
Karzer Strasse 2, 21398 Neetze
Telefon: 05850.97257-0
Fax: 05850.97257-79
verwaltung@birkenhof-neetze.de