Blog

birkenhof blog2140
birkenhof blog1621
 

Trimobil- gespendet vom Förderverein Birkenhof e.V.

Im November konnten wir das "Trimobil" der Firma Toxy Liegerad GmbH probefahren.
Eine spannende neue Erfahrung. Es hat allen so große Freude bereitet, dass es gleich in "Spaßmobil" umbenannt wurde.(www.trimobil.net)
Ein tolles Konzept - Fahrgemeinschaft 3.0 - 2 Personen können treten, eine mitfahren!
In der Jahreshauptversammlung, am 17.12.2015 hat der Förderverein Birkenhof e.V. beschlossen, uns ein Trimobil zu spenden.
Über weitere Beiträge zur Unterstützung dieses Projektes würden wir uns sehr freuen!

Trimobil 1

Trimobil 1

Trimobil 2

Trimobil 2

Trimobil 3

Trimobil 3

Trimobil 4

Trimobil 4

Michaeli 2015

Aufführung unserer Theatergruppe zu Michaeli:
Wovon lebt der Mensch" von Leo Tolstoi.

Semjon und Michail

Semjon und Michail

Matrjona

Matrjona

Der Barin und Semjon

Der Barin und Semjon

Mutter mit Kindern

Mutter mit Kindern

Semjon mit Bauer

Semjon mit Bauer

Applaus

Applaus

Elementare Naturstimmungen als Gemeinschaftskunstwerk

Ein Kunstprojekt auf dem Birkenhof
unter Anleitung der Künstlerin Marita Caspari

Das diesjährige Kunstprojekt auf dem Birkenhof stand ganz im Zeichen der vier Elemente: Feuer, Wasser, Luft und Erde.
Die in der Schweiz lebende und arbeitende Künstlerin Marita Caspari hat nun zum 2. Mal ein einwöchiges Kunstprojekt vom 20.04.2015 bis zum 24.042015 für die BewohnerInnen und MitarbeiterInnen angeboten.
Die Teilnehmer haben mit großer Begeisterung, unter der künstlerischen Anleitung von Frau Caspari, zu den elementaren Naturstimmungen gemalt und plastiziert.
Abends haben auch MitarbeiterInnen die Möglichkeit genutzt sich künstlerisch zu „erfrischen“.
Jeden Tag erlebten wir eines der Elemente durch unterschiedliche Materialien und Maltechniken.
So stand am ersten Tag die Luft im Zentrum der Aufmerksamkeit und es entstanden durch feine Farbpigmente die mit Watte auf das Papier aufgebracht wurden, leichte helle Bilder.
Am zweiten Tag wurde das Wasser durch eine Kleisterpigmentmischung in wellenartigen Formen dargestellt.
Bei dem Element Erde wiederum wurde aus Pigmenten, Marmormehl und feinem Sand eine Spachtelmasse hergestellt, mit der auf quadratischen Holzbrettern in Erdtönen gehaltene Strukturen entstanden sind.
Als letztes Element wurde das Feuer dargestellt. Dieses wurde wiederum mit einer Spachtelmasse in feurigen Rot- und Gelbtönen unter Verwendung von, auf dem Birkenhof gesammelten, Rindenstücken auf runden Holzbrettern dargestellt.
Zum Abschluss und Höhepunkt des Kunstprojektes wurden die entstandenen Arbeiten als ein gemeinschaftliches Gesamtkunstwerk ausgestellt. Passend zum Thema konnten nun alle Birkenhöfler und Gäste die sehr gelungenen Ergebnisse des Projektes bei wunderschönem Wetter in der freien Natur bestaunen.

Einen herzlichen Dank an Marita Caspari für die erlebnisreiche und schöne Woche.

www.marita-caspari.ch

Lebensgemeinschaft Birkenhof e.V.
Karzer Strasse 2, 21398 Neetze
Telefon: 05850.97257-0
Fax: 05850.97257-79
verwaltung@birkenhof-neetze.de